NEUANFÄNGE SIND TEIL DES LEBENS

 

Das ist für mich eine der wichtigsten Erkenntnisse, um das eigene Leben selbstbestimmt zu leben. Je früher wir dies erfahren, desto sicherer können wir uns durch alle Höhen und Tiefen des Lebens bewegen.

 

Manche Neuanfänge planen wir selbst -  wie der Entschluss eine Familie zu gründen, eine Trennung, ein Berufswechsel.

Andere Veränderungen zwingen uns zu unerwünschten Neuanfängen, die auch schmerzhaft sein können - etwa wenn wir verlassen werden, krank werden oder den Tod betrauern.

 

Egal, ob Veränderungen geplant waren oder nicht: jede Situation, die uns zu überfordern droht, kann Anlass zu professioneller Begleitung sein.

 

ICH BEGLEITE INDIVIDUELL UND VERTRAULICH VON FRAU ZU FRAU

 

Wir Frauen haben durch unsere weibliche Natur eigene Rhythmen und Bedürfnisse. Wir tragen die Zyklen des Werdens, Seins, Loslassen und Neuwerdens in uns. Dies bietet Herausforderungen und Chancen.

 

Ich erstelle mit dir gemeinsam das optimale Angebot. Aspekte der TCM sowie Körperarbeit und Holistic Pulsing bieten eine ganzheitliche Begleitung, damit du wieder Wege in die eigene Kraft findest.

 

Begleitung VON MÄDCHEN UND JUNGEN FRAUEN

 

Die meisten unserer Probleme sind auf emotionalen Stress zurückzuführen. Bereits Kindsein kann anstrengend sein. Achtsame Begleitung hilft Stress und Ängste besser zu verarbeiten. Einschlafprobleme und Schulängste können gelindert werden. 

Frauwerden, daneben Schulstress, der erste Liebeskummer und unerreichbare Vorbilder in dem Medien fordern Mädchen in der Pubertät. Sie suchen ihren eigenen Weg, müssen sich gegen die Eltern abgrenzen und benötigen gleichzeitig Unterstützung.

 

Sind wir in anstrengenden Lebensphasen hilfreich begleitet, können wir diese sicherer durchschreiten. Außerdem können wir unsere Stärken kennenlernen und sind auf kommende, emotional fordernde Lebenssituationen besser vorbereitet.

 

Denn: "Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder."  (Thoreau).