ZEIT FÜR TRAUER

Der Tod ordnet die Welt neu. Scheinbar hat sich nichts verändert, und doch ist alles anders geworden. (Antoine de Saint Exupéry)

 

Aus eigener Erfahrung - durch den Tod meiner zweiten Tochter in ihrem ersten Lebensjahr - weiß ich, wie schwer es sein kann mit dieser Veränderung zurecht zu kommen, weil das Leben um uns mit rasanter Geschwindigkeit weiterzugehen scheint. Oft soll das Leben sogar wie gewöhnt weiterlaufen.

 

In der Trauerbegleitung gibt es Raum, alle Gefühle des Trauerprozesses zuzulassen und Wege zu finden, um die Veränderung anzunehmen und die Erfahrungen in unser Leben zu integrieren.

 

Dies ist individuell und sehr unterschiedlich. Traurigkeit, Wut, das Gefühl der Sinnlosigkeit, Schuldgefühle aber auch das Weiterfunktionieren können Teil des Trauerprozesses sein. 

Trauerbegleitung kann deinen Trauerprozess nicht beschleunigen, doch gibt sie praktische und emotionale Unterstützung. Trauer verstehen zu lernen, kann dir den Prozess leichter machen. Ich helfe dir durch das Trauerlabyrinth hindurch. 

 

Durchlebte Trauer als Entwicklungsprozess kann dich Wachsen lassen.

 

Deine eigenen Stärken können dir bewusst werden.

Du kannst Achtsamkeit für das Hier und Jetzt erleben.

Du kannst eine höhere Wertschätzung für das Lebens entwickeln.

Du kannst neue Möglichkeiten entdecken.

Deine Beziehungen können herzlicher und intensiver werden.

Dein Selbstvertrauen kann wachsen.

 

 

Ich begleite auch bereits in der Zeit vor dem Abschied oder bei dem Bedürfnis Trauer nachzuholen, wenn der Verlust weiter zurück liegt.