Die Geschichtenweberin

Es war einmal und ist nicht mehr und wird doch immer sein ... ein Mädchen, dass stets abtauchte in Geschichten... das erlebte, wie sich die eigenen Lebensgeschichten durch Stift und Papier in Märchen und Gedichten verwandelten...

"Symbole, Bilder und Metaphern haben die Kraft, uns auf tiefe und intime Weise zu erreichen; ... Sie vermitteln Sinn auf eine Weise, die uns tief berührt. Und sie führen uns hin zur Weisheit." - Angeles Arrien.

... berührt von den Schicksalen der Frauen um mich, entstanden Märchen, Geschichten und Gedichte, die ich den Frauen schenkte. 

Als ich einer Freundin ihr Märchen der Wildmohnfrau vorlas, beschenkte diese mich mit einem neuen Namen: die Geschichtenweberin.

 

"Wenn du nicht hinaus in den Wald gehst, wird nie etwas passieren, und dein Leben wird nie beginnen." - C.P. Estes.

 

... so verwebe ich weiterhin, wahre Lebensgeschichten zu Märchen, in denen Heldin oder Held wie Die Hüterin des Waldes in die Höhle gehen ... wie Die Heilerin am Fluss in diesen steigen ... wie Die Apfelprinzessin ihre Heimat verlassen ...  wie im Lied der Königin Täler und Berge überwinden... um wieder Kraft zu tanken und sich selbst zu begegnen

 

Sie beobachtet und lauscht,

erahnt und fühlt,

wo eine Wegbiegung oder Sperre

dein Leben aufwühlt.

Die Fäden des Lebens

verwebt sie ganz sacht

zu ewigen Geschichten

deiner innersten Macht.

Wenn wir uns von Geschichten berühren lassen und erfahren,

wie sich das Leben zu Gutem wendet, stärken wir uns selbst.

 Ich freue mich, Sie auf einer meiner Lesungen begrüßen zu dürfen.