· 

Die beste Nachricht deines Lebens

Bist du bereit für die beste Nachricht deines Lebens? Dann atme tief und lies, auch wenn du noch nicht weißt wie du etwas verändern kannst. Denn es folgen vier Schritte, die dich wieder in deine Kraft zurückholen, wenn du bereit bist. Die dir den Weg bereiten, wenn du es willst.

 

Frag dich ganz ehrlich:

Bin ich bereit die Verantwortung für mein Leben zu übernehmen? 

Bin ich bereit auf das Leben aus mir heraus zu antworten?

Bin ich bereit aufzuhören zu re-agieren und ins Agieren zu kommen?

Bin ich bereit aus meinem Versteck zu kommen und aufzuhören andere für die Situationen in meinem Leben verantwortlich zu machen?

 

Wenn du in dir ein JA, spürst, auch wenn du noch nicht weißt, WIE du das tun kannst, dann bleib dran und lies weiter.

 

Nur dann, kann ICH auf meine Art und Weise auf das Leben antworten.

Nur dann, kann ich meine Energie und Kraft zu mir zurückholen.

Nur dann kann ich schöpferisch tätig sein.

 

Solange ich mich als Opfer der Umstände sehe, bin ich machtlos. Ohnmächtig. Ohne Macht. Ich kann nichts machen.

 

Sobald ich bereit bin ab heute die volle Verantwortung für mein Leben zu übernehmen, wachse ich. Werde ich erwachsen.

 

Ich bin nicht der Meinung, dass alles, was uns im Leben passiert unsere Schuld ist.

Es ist nicht unsere Schuld, wenn wir in der Kindheit schwere Erfahrungen gemacht haben.

Es ist nicht unsere Schuld, wenn wir verletzt wurden.

Es ist nicht unsere Schuld, wenn wir krank wurden.

Schuld hilft niemandem. Manchmal passiert einfach etwas im Leben, das uns wehtut. Aus der Bahn wirft. Punkt.

 

Doch können wir jeden Tag neu anfangen auf das Leben zu antworten.

Es liegt an uns WIE und WAS wir tun. Heute. In diesem Moment.

Du kannst diese Zeilen in diesem Moment lesen und dir denken, dass du zu kraftlos bist, um auf das Leben zu antworten. Dann wird es so sein. Dass dir immer das Gleiche passiert, egal was du tust. Dann wird es so sein. Dass das Leben nicht gut zu dir ist. Dann wird es so sein. 

 

Oder du kannst diese Zeilen lesen und dir denken, dass das DIE BESTE NACHRICHT DEINES LEBENS ist.

Weil du das bisher noch nicht so gesehen hast.

Weil du es noch nicht gelernt hast, auf das Leben zu antworten. 

Und du musst hier und heute noch nicht wissen, wie du von jetzt an auf dein Leben antworten willst.

Du darfst dich entspannen.

 

Hier und jetzt reicht zu spüren: ich will auf mein Leben antworten.

Weil ich Schöpferin sein will.

Weil ich endlich glücklich sein will.

 

Glücklich sein ist unser Geburtsrecht. Daran glaube ich fest.

Als Baby warst du Glück und Lebendigkeit pur.

Leider sind wir in einer Gesellschaft aufgewachsen, die das vergessen hat.

Wenn du das so empfindest wie ich, dann sag mit mir gemeinsam:

Das war so. Richtig. Vergangenheitsform. Nur weil etwas immer so war, muss es nicht so bleiben!

Dazu musst du ab heute etwas anderes tun. Bist du bereit? Dann los.

 

*Sei eine Macherin und schreibe dir diese Sätze mehrmals auf. Komm ins Machen und Tun*

Jetzt bin ich bereit erwachsen zu sein.

Ich bereit die volle Verantwortung für mein Leben zu übernehmen.

Ich bin bereit auf die Fragen und Situationen in meinem Leben zu antworten.

Ich bin bereit mein Leben zu gestalten.

Ich bin bereit endlich glücklich zu sein.

(Auch wenn ich noch nicht weiß, wie.)

 

 

 

*Mach eine Bestandsaufnahme deines Lebens*

Blicke auf die wichtigsten Bereiche deines Lebens:

Deine Beziehung.

Deine Familie.

Deine Freundschaften.

Deine Arbeit.

Deine Freizeit.

Deine Beziehung zur Natur, zum Universum, zum Göttlichen (wie auch immer du das nennst).

 

 

Notiere dir: auf einer Skala von 0 bis 10 - wie glücklich bist du in dem Bereich?

Was läuft gut in dem Bereich?

Was läuft schlecht in dem Bereich?

Wenn du keine Liebesbeziehung hast und dir eine wünscht, dann sei einfach ehrlich und gesteh dir ein, dass es in diesem Bereich richtig mies läuft. Ebenso in deiner Arbeit. Es ist okay, dass es bisher mies gelaufen ist.

Der erste Schritt ist dir das ehrlich einzugestehen. Auch wenn es wehtut. Auch wenn du feststellst, du steckst wo fest.

Doch Ehrlichkeit holt uns auf den Boden der Tatsachen zurück. 

Ehrlich seit gibt uns Boden unter den Füßen.

Ehrlichkeit erdet uns.

 

Aus dieser Erdung heraus, kann ich aktiv Schritte setzen.

Ich weiß oft nicht, wie es weitergehen soll. Ich habe oft keine klaren Vorstellungen, wie meine Leben in 3 oder 5 Jahren aussehen soll. Weil ich weiß, dass ich mich stets verändere. Was mich heute anzieht, kann morgen losgelassen werden wollen. Weil ich mich ständig wandle und wachse. Zum Glück habe ich nicht mehr die gleichen Wünsche wie mit 25 Jahren! 

Doch ich stelle fest, manches bleibt.

Meine Bereitschaft für das Leben dazusein.

Mit Menschen zu arbeiten.

Meine Zeit Kindern zu widmen.

 

Wenn es dir so geht wie mir und du dir mit 5 oder 10 Jahresplänen schwer tust, dann lade ich dich ein dich zu fragen:

 

Wie willst du dich fühlen?

Mit welchem Gefühl willst du in 5 Jahren täglich aufwachen?

 

*Such dir Bilder und gestalte eine Collage, die all die Gefühle spiegelt, die dich in deinem Leben umgeben sollen*

Bei mir sind das wilde Pferde, die am Strand durchs Meer galoppieren. Und das Bild einer Nixe, die in die Unterwasserwelt abtaucht. Und da ist eine friedvolle Kriegerin. Und die Lebensblume. Ich habe eine riesige Collage gestaltet. Groß. Auf einer Leinwand. 80x80. Die in mir erweckt, wo ich hin will. Meine Collage spricht von Liebe, Freiheit, Wildheit, Geborgenheit, Wachstum, Zufriedenheit.

 

Das Gesetz der Anziehung besagt: sei, was du anziehen willst.

Sei Magnet für tolle Menschen.

Wunderbare Erfahrungen.

Liebevolle Momente.

 

Finde Bilder, die dich berühren und Wegweiser für deine Zukunft sind. Es müssen natürlich Bilder sein, von denen du GLAUBST, dass du in dieses Gefühl kommen kannst! Du musst diese Gefühle für möglich halten. Deshalb greife ich gerne auf Fantasiebilder zurück, denn diese wirken unbewusst und psychoaktiv.

Hänge sie dorthin, wo du sie so oft wie möglich siehst.

Und dann geh weiter deinen Weg.

Steh jeden Morgen auf und lass dich daran erinnern wo du hinwillst.

Geh in das Gefühl.

 

*Frag dich täglich: Was kann ich HEUTE dazu betragen, dass ich diesen Gefühlen näher komme?*

Und tu, was dir deine Eingebung sagt.

MACH es. Denn nur so kommst du von der Ohn-macht in deine Macht.

 

Dein Leben ist bereit, wenn du es bist!

 

Von Herzen,

Sigrid 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    bettina stephanie sohler (Dienstag, 25 Oktober 2022 16:48)

    Oh ja<3